Familienaufstellung Fragen und Antworten

 

Was ist Familienaufstellung?

 

Familienaufstellung bezeichnet einen Prozess, bei dem stellvertretend Personen oder Figuren für das soziale Umfeld des Klienten aufgestellt werden. Dadurch  können die Ursachen belastender oder krankmachender Überzeugungen, Verhaltensweisen und Verstrickungen aufgezeigt werden.

 

Diese können familiär, traumatisch oder durch die Lebensweise bedingt sein. Dadurch kann man zu Erleichterung in problematischen Lebenssituationen gelangen.

 

 

Was ist Familienaufstellung in Einzelarbeit?

 

Bei dieser Art der Aufstellung stellt der Klient sein Anliegen mit dem Therapeuten im Einzelsetting auf. Dabei dienen Holzfiguren oder andere Symbole als Stellvertreter.

 

Dies hat den Vorteil, dass keine Gruppe benötigt wird, also kein ganzer Tag oder ein Wochenende erforderlich ist.

 

Es bietet einen geschützten Rahmen und Begleitung durch den Therapeuten, z.B. bei starken Ängsten, da der Therapeut den gesamten Prozess mitfühlend begleitet. Es kann somit zu einer Erleichterung für den Klienten und seinem Anliegen kommen.

 

 

Für wen ist Familienaufstellung in Einzelarbeit?

 

Diese Aufstellung ist für jede/n, der für sich, für sein Leben, seine Lebensumstände, Verbesserung und Erleichterung sucht oder belastenden Leidensdruck verspürt, der nicht alleine zu lösen ist.

 

 

Für was kann Familienaufstellung in Einzelarbeit hilfreich sein?

 

Eine Aufstellung kann hilfreich sein z.B.

bei Familien-, Beziehungs- und Erziehungsproblemen,

bei starken Gefühlen wie z.B. Angst, Panik, Trauer und Wut,

bei Gesundheitsstörungen, Depressionen, Phobien und Burnout,

bei Problemen in der Herkunftsfamilie also der Eltern und Großeltern,

mit den Ahnen bis in die 7. Generation, sodass die Kraft der Ahnen wieder zur Verfügung stehen kann,

im Berufsleben,

bei Entscheidungen

in Lebenskrisen und Konflikten

bei verschiedensten Symptomen

und Vielem mehr.

 

 

Wie läuft eine Familienaufstellung in Einzelarbeit ab?

 

Vor Beginn der Aufstellung gibt es ein Vorgespräch, indem das Anliegen des Klienten erfragt und herausgearbeitet wird.

 

Der Klient stellt sein Anliegen mit Hilfe des Therapeuten durch Holzfiguren oder andere Symbole als Stellvertreter auf. Schon dabei wird sichtbar, ob die Stellvertreter einander zugewandt oder abgewandt, angespannt oder gelöst sind, ob jemand oder etwas fehlt. Der Klient fühlt sich, mit Unterstützung des Therapeuten, in die Stellvertreter ein. Durch einfühlsames Wahrnehmen und Beobachten können Spannungen aufgezeigt und ausgesprochen werden.

Übernommene Lasten können zurück gegeben werden. Daraus entwickelt sich der Prozess in dessen Verlauf, durch klärende Sätze, eine Erleichterung des Anliegens möglich sein kann.

 

Am Ende der Aufstellung kann ein gelöstes und friedliches Bild entstanden sein und der Klient eine Erleichterung seines Anliegens verspüren.

 

 

Wie lange dauert eine Familienaufstellung in Einzelarbeit?

 

Eine Familienaufstellung in Einzelarbeit dauert in der Regel mit Vorgespräch 1 – 1,5 Stunden.

 

 

 

Kann ich mit Hilfe der Familienaufstellung auch die Ursache von Ängsten oder Krankheiten finden?

 

Durch eine Aufstellung können auch verdeckte Ursachen von Ängsten, Angststörungen Panikattacken und Krankheiten, mit dem oben genannten Prozess, gefunden und verändert werden.

 

 

Regelmäßige Aufstellungen einzeln und in der Gruppe:

 

Aufstellungsnachmittag oder als Einzeltermin:

 

"DIE KRAFT und LIEBE DEINER AHNEN"

 

Wenn der Fluss der Energie, die Liebe und Kraft unserer Ahnen
(über 7 Generationen) unterbrochen ist,  haben wir diese Kraft und Energie in unserem eigenen Leben nicht zur Verfügung. 
Mit der Ahnen Aufstellung kann der unterbrochene Fluss - wie bei einem abgeknickten Schlauch, wo kaum noch Energie fließt -  wieder zum Fließen gebracht werden und diese Kraft und Liebe kann uns danach zur Verfügung stehen.
Ausserdem können wir in der Ahnenaufstellung übernommene Krankheiten, Schicksale und Gefühle achtungsvoll an die Vorfahren zurückgeben, damit wir diese Dynamik, auch für unsere Kinder, durchbrechen und beenden können.
                                                                                                                              
4. Gesundheitstag der Travemünder Heilpraktiker
Samstag, 9. November 2019 
11:00 Uhr - 18:00 Uhr, der Eintritt ist frei!
Gesellschaftshaus, Torstrasse 1, Travemünde
                                                                                                                          
Vorstellung der Travemünder Heilpraktiker, inklusive spannender Vorträge, u.a.
16:15 Uhr - 16:45 Uhr  
"Stress, Angst, Depression, was kann helfen?"
Heilpraktikerin für Psychotherapie Christina Buggenthin-Saß
                                                                                                                           
Vortrag
Familienaufstellung in Einzelarbeit
Montag 20. Januar 2020, 19:00 Uhr
Der Eintritt ist frei!                                                                                       Neue Lösungen in der Familie, in Beziehungen, bei Erziehungsproblemen, im Beruf, bei Krankheiten, Ängsten, Depressionen, Burn out und Vielem mehr.

 

 

 "Nicht deine Gedanken formen deine Realität. Deine Gefühle tun es."
                                                                               Stefan Hiene                                                        

 

Christina

Buggenthin-Saß

Heilpraktikerin,

beschränkt auf  Psychotherapie


  Moorredder 1, 1. OG

  23570 Lübeck -

  Travemünde 

  Tel.: 0176/8451 5313

          0451/121 88 154

  ch.buggenthin@web.de

Mitgliedsnummer: 4906
Mitgliedsnummer: 4906

             Praxis

 

"Jeder Weg beginnt      mit   dem ersten Schritt......."